Wahnsinn – 5 Jahre Selbstständigkeit!

Ich kann es selbst kaum glauben: Mandy Mittelstädt Massagen gibt es jetzt schon fünf Jahre. Grund genug, Euch auf eine kleine Zeitreise mitzunehmen.

Angefangen habe ich mit mobilen Massagen in Firmen. Schnell stellte sich heraus, dass es darüber hinaus Interesse an meinen Massagen gab. Also wagte ich den Schritt in den Praxisbetrieb. Dort konnte ich auch spezielle Massageangebote für Schwangere anbieten, was bis heute gern angenommen wird. An dieser Stelle möchte ich dem Geburtshaus Bielefeld für die gute Zusammenarbeit danken.

In diesen fünf Jahren durfte ich viele interessante Leute kennen lernen, von der Gastprofessorin aus den USA, bis zum Trucker auf den deutschen Autobahnen. Nach der Massage in Eure Gesichter zu sehen und Eure Rückmeldungen zu hören, wie gut Euch die Massagen tun, erfüllt mich jedes Mal mit tiefer Freude und Zufriedenheit.

Gerade als es anfing, richtig gut zu laufen, kam Corona. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von Zwangspausen, Ungewissheit und Umsatzflaute. Das hat vieles in Frage gestellt. Es bedeutet mir viel, dass Ihr mich gerade auch in dieser Zeit motiviert habt, nicht aufzugeben und trotz aller Widrigkeiten zu mir gekommen seid.

Ich danke Euch allen von Herzen, meinen Firmen- und Praxiskunden für ihre Treue und die anregenden und vielschichtigen Gespräche, meiner Familie und Freunden für ihren Zuspruch und Unterstützung.

Ich hoffe, dass Ihr trotz der aktuell schwierigen wirtschaftlichen und politischen Situation gut auf Euch und Eure Gesundheit achtet und ich weiter für Euch da sein kann.

Voller Vorfreude auf unser nächstes Wiedersehen und hoffentlich auf die nächsten 5 Jahre, Mandy

Wenn der Kopf schmerzt…

Am Kopf massiert zu werden wirkt beruhigend und entspannend. Davon profitieren vor allem Menschen, die dazu neigen , Ihre Alltagsprobleme ausschließlich –mit dem Kopf– zu lösen. Diese sachliche, jedoch nicht immer sachdienliche Bewältigungsstrategie kann unter anderem zu großen Spannungen im Kopfbereich führen.

Unser Schädel ist mit einer dünnen Muskelschicht überzogen, die auf emotionalen Stress mit Verkrampfung reagiert. Bewegungs- und Sauerstoffmangel, übermäßiger Alkohol- oder Nikotinkonsum, Wetterumschwünge oder extreme Wetterverhältnisse können ebenfalls Ursache für Kopfschmerzen sein.

Wirkung

Eine Kopfmassage kann helfen bei:

  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Erschöpfungszuständen und allgemeiner Anspannung

Tipp

Inzwischen ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass reines Pfefferminzöl bei Spannungskopfschmerzen ebenso wirksam ist wie ein herkömmliches Schmerzmittel.

Gern kannst Du bei deinem nächsten Besuch nach einer Kopfmassage fragen und wenn gewünscht mit Pfefferminzöl ergänzen.

Versuch macht klug :-).

Quelle

  • Massagen GU Ratgeber Gesundheit
  • Bild von : towfiqu-barbhuiya-7uHPhxZYQpY-unsplash

Tokophobie/Gravidophobie- Die Angst vor Schwangerschaft und Geburt

Ein bisschen Bammel vor Schwangerschaft und Geburt sind ganz normal. Doch wo ist die Grenze zwischen ein bisschen Bammel und übersteigerter, panischer Angst?

Die erste wissenschaftliche Studie zur Tokophobie [toko (Schwangerschaft) und phobos (Angst)] wurde von den britischen Psychiatern Kristina Hofberg und Ian Brockington im Jahr 2000 in London durchgeführt. Dabei gaben 13 Prozent der nicht schwangeren Frauen an, eine Schwangerschaft aufgrund von Angst zu vermeiden oder zu verschieben.
Schätzwerte, wie viele Frauen während der Schwangerschaft an Tokophobie leiden, gehen weit auseinander und liegen zwischen drei und 43 Prozent.

Medizinisch gesehen gehört die Tokophobie zu den spezifischen Phobien, wie etwa Angst vor bestimmten Tieren, vor geschlossenen Räumen oder vor dem Zahnarztbesuch.

Die Schwangeren beschäftigen Fragen wie:

  • Wird die Geburt sehr schmerzhaft sein?
  • Macht mein Körper das mit?
  • Ist mein Baby gesund?
  • Mache ich alles richtig?

Während der Schwangerschaft können sich seelische und körperliche Symptome zeigen:

  • Starke Ängste vor körperlichen Veränderungen, vor Schmerzen und dem Gefühl, während der Geburt ausgeliefert zu sein
  • Das Empfinden, das Ungeborene sei ein fremdes Wesen
  • Gedankliches Kreisen um mögliche angstauslösende Situationen
  • Niedergeschlagenheit
  • Verspannungen
  • Schweißausbrüche
  • Herzklopfen
  • Atemprobleme
  • Hoher Blutdruck
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Panikattacken, bei denen mehrere dieser Symptome gleichzeitig auftreten

Hilfreich ist es, wenn die Schwangeren über Ihre Ängste sprechen- am besten mit jemanden, der sich mit Ängsten auskennt. Ein guter Startpunkt kann eine Freundin, die Hebamme oder Frauenärztin sein. Vorbereitungskurse, Entspannungskurse, Techniken wie Hypnobirthing, ätherische Öle, Massagen, etc. können ebenfalls unterstützend sein.

Nützliche Links können sein:

Deutscher Hebammen-Verband : Hebammensuche in deiner Nähe

Schatten & Licht e. V.: Der Verein hat sich auf Krisen rund um die Geburt spezialisiert. Hier finden Betroffene unter anderem Informationen über mögliche Hilfsmaßnahmen sowie die Kontaktadressen von Beratern und Selbsthilfegruppen in ihrer Nähe.

 Deutsche Gesellschaft für psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. bietet ebenfalls eine Expertensuche.

Quelle: Tokophobie: Panische Angst vor Schwangerschaft | Eltern.de

Bild: priscilla-du-preez-VzqEavUGnss-unsplash

Ätherische Öle als Anker- Duft für die Geburt nutzen

Erinnerst Du Dich, wie Du durch einen Duft in eine bestimmte Situation versetzt wirst? Wie Du ein bestimmtes Gefühl mit einem Duft verbindest oder spontan ein bestimmter Ort vor deinem inneren Auge auftaucht?

Diese Verbindung von Duft und Erinnerung kannst Du Dir für deine Geburt, oder auch ganz allgemein für stressige oder herausfordernde Situationen, zur Hilfe nehmen. Suche Dir einen Duft aus, welcher Dir zusagt und der gut zu Dir passt. Um ihn als Anker für deine Geburt zu nutzen, achte bitte darauf, dass die ätherischen Öle für Dich als Schwangere und während der Geburt für dein Baby ungefährlich sind.

Benutze diesen Duft immer, wenn du Dich zu Hause entspannst. Sei es, während einer Massage, in der Badewanne, oder einfach in einer Situation, wo Du Dich komplett wohl und gut aufgehoben fühlst. Dein Unterbewusstsein verbindet diesen Duft mit deinem entspannten Gemütszustand. Verwendest Du während deiner Geburt diesen Duft, kannst Du Deinem Unterbewusstsein helfen, in diesen entspannten Zustand zu finden. Außerdem fühlt sich der fremde Ort (wenn du keine Hausgeburt hast) gleich etwas persönlicher und familiärer an.

Vor und während der Geburt finde ich eine Anwendung mit einem Aromaöl-Roll-On am einfachsten. Alternativ kannst du dir auch einen Raum-Spray machen.

Für einen Aromaöl-Roll-On mischt du 10 ml eines geruchsneutralen Öls mit 6-12 Tropfen ätherischem Öl. Achte bitte darauf, dass sowohl das Basisöl als auch das ätherische Öl 100% rein und ohne Zusatzstoffe sind. Nachfolgend ätherische Öle, die sich als Ankeröl eignen:

Lavendel wirkt beruhigend und stärkt die Nerven Bergamotte hilft bei Angst und Sorgen, wirkt stimmungsaufhellend und ausgleichend Rose wirkt auf der Herzebene, Duft der Liebe, schmerzlindernd Wild Orange  wirkt harmonisierend und ausgleichend Ylang-Ylang entspannend, hilft bei Stimmungsschwankungen

Wenn Du Fragen hast, melde Dich gern bei mir. Viele der Öle sind in der Praxis vorrätig.

Bildquelle: ignacio-campo-FKOjXAbJWlw-unsplash

Was macht ätherische Öle von DŌTERRA so wertvoll?

  • Natürlich und 100% rein, in therapeutischer Qualität
  • CPTG- Standard (certified pure therapeutic grade)
  • Frei von Füllstoffen, synthetischen Zusätzen und Verunreinigungen
  • Viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, innerlich, äußerlich, aromatisch
  • Nachhaltige Gewinnung der Öle in den ursprünglichen Anbaugebieten durch einheimische Bauern

Hier ein paar mögliche Anwendungsbereiche:

• Unterstützung des Immunsystems
• Förderung einer gesunden Verdauung
• Unterstützung der Atemfunktion
• Unterstützung eines gesunden Stoffwechsels
• beeinflussen unsere Emotionen
• Linderung von Hautirritationen

Mit den ätherischen Ölen schenken uns die Pflanzen ihre Kräfte und können uns auf ganz wundervolle Weise unterstützen.

Gerne berate ich Euch bei Fragen, entweder in der Praxis oder über Zoom/Skype. Natürlich könnt Ihr die Öle, ob für Euch selbst oder als Geschenk, auch käuflich bei mir erwerben.

Wer sich näher mit den Ölen beschäftigen möchte, kann auch auf meiner Website unter:

DōTERRA Öle in der Schwangerschaft – Mandy Mittelstädt (mandy-mittelstaedt.com)

oder

Bestellen und Business – Mandy Mittelstädt (mandy-mittelstaedt.com)

herum stöbern.

Viel Spaß.

Kindermassagen

Körperkontakt ist für die kindliche Entwicklung und für die Festigung der psychischen Stabilität enorm wichtig.

In unserer heutigen Gesellschaft kommt jedoch der echte Kontakt häufig zu kurz. Viele Kinder zeigen durch den zunehmenden Zeit- und Leistungsdruck, dem steigenden Medienkonsum und wenig Bewegung, Überlastungssymptome – sie wirken unruhig, unkonzentriert und sind angespannt. Nach körperlicher und geistiger Anstrengung können Massagen sehr hilfreich sein. Sie bieten einen Ruhepol und tragen zu einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Aktivität und Ruhe, Bewegung und Entspannung bei. Kinder genießen – wie auch Erwachsene – die ruhigen Berührungen und erfahren, dass Entspannung auch die Möglichkeit bietet, negative Gefühle loszulassen.

Schnupperpreis für Kinder: 20 min 20,-€

Gutscheine können nach telefonischer Vereinbarung erworben werden.

Hinweis:

Mit hochwertigen, reinen ätherischen Ölen kann die Wirkung von Massagen noch intensiviert werden. Zum Beispiel wirkt Lavendelöl beruhigend und ist sehr gut und vielfältig für Kleinkinder/ Kinder geeignet. Voraussetzung sind immer ein achtsamer Einsatz und gewisse Grundkenntnisse über ätherische Öle. Nicht alle Öle sind für Kinder geeignet.

Psychische Entspannung, Reduktion von Stress und Angstzuständen

Hautkontakt, die Anregung des Stoffwechsels & Entspannung wirken sich positiv auf die psychische Verfassung und die eigene Körperwahrnehmung aus.

Allein durch die Berührung wird bei jeder Art von Massage das Hormon Oxytocin ausgeschüttet. Dieses kann beispielsweise helfen Stress und Angst zu reduzieren, Agressionen zu dämpfen und uns emphatischer machen.

Zudem schüttet das Gehirn während einer Massage Endorphine, körpereigene Glückshormone, aus.

Wann gönnst Du Dir mal wieder etwas Entspannung?

Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 0173-8544909

Wie der Duft von ätherischen Ölen unser Leben verzaubert…

Wie stark ist dein Wunsch nach:

  • Verbesserung des Wohlbefindens und emotionalen Ausgleich?
  • natürlicher Behandlung von Verdauungsproblemen, Erkältungs-, Muskel- und Gelenkbeschwerden uvm.?
  • Unterstützung des Immunsystems?
  • Verbesserung der Energie- und Leistungsfähigkeit?

Mit den ätherischen Ölen schenken uns die Pflanzen ihre Kräfte und können uns auf ganz wundervolle Weise unterstützen.

Dazu gibt es verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Viele der Öle können sowohl innerlich, als auch aüßerlich und aromatisch angewendet werden.

Gerne berate ich Euch bei Fragen, entweder in der Praxis oder über Zoom/Skype. Natürlich könnt Ihr die Öle, ob für Euch selbst oder als Geschenk, auch käuflich bei mir erwerben :-).

Warum Berührungen überlebenswichtig sind

Anfassen, fühlen, tasten, berühren: Der sensorische Sinn wurde in der Forschung lange Zeit unterschätzt. Dabei ist er lebenswichtig. Denn adäquater Körperkontakt ist Voraussetzung für ein gesundes Leben und für den Zusammenhalt in der sozialen Gemeinschaft.

Von Cornelius Wüllenkemper (Artikel aus dem Deutschlandfunk/Psychologie)

Psychologie – Warum Berührungen überlebenswichtig sind (Archiv) (deutschlandfunk.de)

Hörzeit: 4:54 min

Warum nicht zu Weihnachten eine Massage verschenken?

Schau´ Dir gern mal mein Angebot an.

Geh´ Du vor, sagte die Seele zum Körper…

„Geh Du vor“, sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“
„Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben“,
sagte der Körper zur Seele.

Ulrich Schaffer (*1942), Fotograf und Schriftsteller

Für mich gehören Psyche und Körper untrennbar zusammen. Deshalb freue ich mich so sehr und bin zutiefst dankbar, dass ich diese beiden Aspekte immer mehr miteinander verbinden kann.

Mit der Zeit habe ich gelernt, bei der Massage immer mehr auf meine Intuition zu vertrauen. Ich fühle genau hin, was meine Kunden jetzt im Moment benötigen.

Dabei stellte ich fest, dass emotionale Zustände oft auch einen Einfluss z.B. auf unsere Muskulatur haben können. Deshalb macht es für mich so viel Sinn, sich auch die Situation einmal näher anzusehen, weshalb man sich belastet oder gestresst fühlt. Und schon sind wir beim Coaching.

Aus diesem Grund habe ich mich für die Coaching Ausbildung entschieden, die ich nach der Prüfung gern mit Massagen kombinieren möchte.

Während wir beim Coaching versuchen, ins Gefühl zu kommen und alte Glaubenssätze zu befrieden, kann die Massage diesen Prozess des ins Fühlen kommens (vorbei am kritischen Verstand), zum Unterbewusstsein unterstützen.

Ich freue mich drauf.