DōTERRA Öle in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit.
Diese mit reinen ätherischen Ölen begleiten zu können, ist einfach wundervoll. Schließlich gibt es verschiedenste Dinge, die einen während dieser 9 Monate plagen können, seien es starke Übelkeit oder Wassereinlagerungen in den Beinen.


Dr. David Hill, der medizinische Leiter und Vorsitzende des wissenschaftlichen Rats von dōTERRA hat bezüglich der Sicherheit ätherischer Öle während der Schwangerschaft folgende Aussage gemacht:


„Man wird überall Warnungen finden, welche Öle man während der Schwangerschaft anwenden kann oder vermeiden sollte. Früher waren diese Warnungen berschtigt, weil die verfügbaren ätherischen Öle viele Unreinheiten aufwiesen und eine Bedrohung für den sich entwickelnden Fötus darstellten. Aber jetzt, da wir uns der Reinheit der dōTERRAÖle erfreuen, sind diese Befürchtungen kein Thema mehr.”

Dennoch gibt es eine Reihe von reinen ätherischen Ölen und Öl-Mischungen, welche in der Schwangerschaft durch den veränderten Hormonhaushalt und die höhere Sensibilität nicht oder mit Vorsicht genutzt werden sollten.
Hier nur ein kleiner Ausschnitt von Ölen, die Sie während der Schwangerschaft anwenden können. Gegeben falls sollte die Dosierung angepasst werden.

Zen Gest- Morgenübelkeit / Blähungen / Verstopfung / Sodbrennen / Übelkeit / Erbrechen

Gerade in den ersten Schwangerschaftswochen oder auch Monaten kommt Morgenübelkeit häufiger vor. Blähungen, Verstopfungen, Sodbrennen sind ebenfalls häufige Begleiter einer Schwangerschaft. Hier kann die ätherische Öle-Mischung Zen Gest Linderung verschaffen. Diese kann innerlich (1 Tropfen auf ein Glas Wasser oder in einer Kapsel (veggie caps) eingenommen oder äußerlich mit einem Basisöl verdünnt auf den Bauch /und oder Fußsohlen aufgetragen werden.


Lavendel / Serenity – Besserer Schlaf

Mit fortschreitender Schwangerschaft kann es sein, dass Sie unruhig schlafen. Hier kann Ihnen Lavendel eine gute Unterstützung sein. Nutzen Sie den Diffusor mit 3 Tropfen Lavendelöl in Ihrem Schlafzimmer oder wenden Sie es äußerlich an (Fußsohlen, Genick oder Bauch einreiben). Ein anderes sehr gut geeignetes Öl ist die Öle Mischung Serenity.


Lemon / Wild Orange – Schlechte Laune/ Unleidig sein

Durch den veränderten Hormonhaushalt und die körperlichen Veränderungen kann es zu Stimmungsschwankungen kommen. Lavendel im Diffusor, auf den Fußsohlen, direkt über die Handflächen inhaliert oder auf den Nacken eingerieben kann mehr Gelassenheit bringen. Zitrone oder Orange können die Stimmung heben und ausgleichend wirken.

Lavendel / Geranie – Schmerzende Brüste und wunde Brustwarzen

Gerade im ersten Drittel einer Schwangerschaft fühlen sich die Brüste oft schmerzhaft und gespannt an. Lavendel-, aber auch Geranienöl können die Anspannung in den Brüsten mildern. Mischen Sie einen Tropfen des von Ihnen gewünschten Öls mit einem Basisöl und reiben Sie Ihre Brüste sanft damit ein. Kamillenöl kann ebenfalls sehr beruhigend bei wunden Brustwarzen wirken.

Grapefruit – Wasser in den Beinen/ angeschwollene Waden, Füße

Manche Frauen leiden während der Schwangerschaft stark unter Wassereinlagerungen in den Beinen, Waden, Füßen. Hier kann Grapefruit helfen. Nutzen Sie das Grapefruit-Öl zusammen mit dem fraktioniertem Kokos-Öl und reiben Sie die betroffenen Stellen sanft ein. Wenn Sie die jeweilige Stelle einreiben, führen Sie Ihre Hand immer zum Körper hin, sodass der Lymphfluss zusätzlich durch Ihre Handbewegung angeregt werden kann.


Bei Fragen sprechen Sie mich gerne dazu an.


Es gibt natürlich weitere Öle für spezielle Thematiken, die Du nutzen kannst. Wenn Du Fragen hast oder unsicher bist, schreibe mir. Ich helfe Dir gerne weiter …

Wissenswertes

Da die Öle absolut rein und ohne Zusätze sind, können Sie auch bei Babies und Kleinkindern angewendet werden. Sie brauchen grundsätzlich weniger Öl in der Anwendung als ein Erwachsener – ganz klar auch deshalb, weil sie ein wesentlich geringeres Körpergewicht haben und ihre Haut noch dünner und sensitiver ist. Bei Babys und kleinen Kindern wird niemals eine innere Einnahme empfohlen. Sie können nur aromatisch und äußerlich genutzt werden.

Downloads

Ich habe einige hilfreiche weiterführeden Informationen zum Thema zusammengestellt.